April 25, 2022

Trendige Badetasche mit Innenfutter und Innentasche nähen!

Zuschnitt: Für diese Tasche benötigst Du ein Stück Stoff mit einer Länge von 1,08 m x 0,54 m.

Für die Träger habe ich dann nochmal 78 cm x 9 cm zugeschnitten. Dann haben sie eine fertige Breite von 3,5 cm.

Die Ansicht der Tasche ergibt sich hier aus 2 unterschiedlichen Stoffen. Der untere Teil besteht aus Lederimitat der zum nähen geeignet ist (hab ich im Bastelgeschäft gefunden) und der obere Teil aus einem aktuellen Baumwoll-Canvas. Du brauchst hier keine großen Stoffmengen, daher könntest Du auch schauen, ob Du noch ein Stück Jeans oder einen ähnlichen Stoff hast zum upcyclen hast.

Da das Muster des Baumwollstoffs eine Richtung hat, mußt Du hier aufpassen, damit Dein Muster hinterher nicht auf dem Kopf steht!

Die Stoffe habe ich rechts auf rechts aufeinandergelegt und mit einer Breite von 1 cm abgenäht.

Kostenlose Schnellstart-Anleitung für Anfänger

Hinterlasse jetzt Deinen Vornamen und Deine E-Mail-Adresse, um sofortigen Zugriff auf meine kostenlose Nähanleitung zu bekommen.

*Ich habe zusätzlich zu meiner kostenlosen Schnellstartanleitung für Nähanfänger auch einen großartigen E-Mail-Kurs für Dich vorbereitet (Du wirst von dem erstklassigen Mehrwert begeistern sein!). Mit dem Absenden des Formulars bist Du damit einverstanden, E-Mails von mir zu empfangen. Ich versende keinen Spam, sondern gebe meine besten Tipps, Tricks und Ratschläge rund ums Nähen an Dich weiter. Deine Daten sind bei mir sicher, Du kannst den Empfang jederzeit stoppen und ich halte mich an die Datenschutz-Grundverordnung.

Damit die Naht schön glatt liegt, habe ich sie anschließend zu einer Seite gelegt und von rechts schmal abgesteppt. Versäubern musst Du die Naht nicht, da wir diese Tasche mit einem Taschenbeutel füttern und die Nähte dadurch nicht mehr zu sehen sind.

Wenn der Stoff im Bruch liegt, habe ich ein Rechteck vom Bruch nach oben 4,5 cm und von der Seite 6 cm breit ausgeschnitten.

Anschließend legst Du den Stoff rechts auf rechts übereinander und nähst die Seitennähte mit 1,5 cm Nahtbreite ab. Damit die abgesteppten Nähte auch genau übereinander liegen, stecke sie Dir am besten vorher mit einer Stecknadel fest.

Als Nächstes werden die Ecken am Taschenboden mit 1,5 cm abgenäht. Durch das Setzen von Klammern bekommst Du die Schnittkanten gleichmäßig und ordentlich übereinander. Die Seitennaht wird dabei auseinandergelegt. Ich habe die Enden der Naht nicht nur gut verriegelt, sondern die Naht auch doppelt abgesteppt. Sie soll ja schließlich auch einiges aushalten. Denn wenn das Futter erst einmal eingenäht ist, kommst Du dort schlecht wieder dran!

Die Träger habe ich verstürzt, gewendet und dann immer füßchenbreit abgesteppt. Eine ausführliche Anleitung findest Du in meinem Video "schicken Shopper" nähen!  

Anschließend wird die Taschenkante einmal 1,5 cm und dann 2,5 cm umgebügelt und danach werden die Traggurte mit einem Abstand von 13 cm zur Seitennaht an dem unteren Saum des Umschlages befestigt.

Das Taschenfutter

Als Tascheninnenfutter eignet sich ein dünner Baumwollstoff wie Popeline oder Nessel:

Er wird genauso zugeschnitten wie der Oberstoff nur jeweils 4 cm  kürzer an den oberen Kanten. Außerdem bekommt der Futtertaschenbeutel noch eine oder zwei Taschen fürs Handy oder Portemonnaie.

Zunächst nähen wir die kleinen Taschenbeutel, die anschließend auf die Futtertasche aufgesetzt werden. Dafür habe ich ein Stück Stoff von 20 cm x 20 cm zugeschnitten.

Nun schlage ich die Längsseiten 1 cm um, bügel sie und dann schlage ich sie nochmal 1 cm ein und bügel es erneut. Wenn Dein Stoff zu dick ist, um ihn 2 x einzuschlagen, kannst Du altenativ die äußeren Kanten auch mit einem Kettel- oder Zickzackstich versäubern und sie anschließend 1x umbügeln und aufnähen.

Genauso bügelst Du die obere und untere Kante um.

Anschließend steppst Du die obere Eingriffkante knappkantig ab.

Die Handytasche wird mittig und mit einem Abstand von 6 cm von der oberen Kante knappkantig auf der rechten Seite des Futterstoff aufgenäht. Achte auf das Verriegeln. Im Anschluß legst Du den Stoff rechts auf rechts und schließt die Seitennähte und den Taschenbeutelboden. Genauso wie bei dem Oberstoff beschrieben.

Wenn Du den Futtertaschenbeutel über die linke Seite des Oberstoffbeutels ziehst, sollte es jetzt so aussehen wie auf dem Bild hier unten.

Der Futtertaschenbeutel wird nun ca. 1,5 cm unter den Umschlag des Oberstoffbeutels geschoben und festgesteckt. Dabei liegen die Seitennähte exakt übereinander. Anschließend steppst Du kanppkantig über den Umschlag und somit auch über die Träger. Diese liegen in Richtung Innentasche.

Nun legst Du die Träger so um, dass sie  nach außen zeigen und steppst die obere Kante der Tasche knapp ab. Für nochmehr Stabilität habe ich die Naht über den Trägern verriegelt.

Meine Tasche bekommt zum Schließen noch 3 dicke Druckknöpfe.

Ich wünsche viel Freude beim Nähen!

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>