Juli 5, 2021

Tischläufer nähen!

Genauso leicht wie die Sets kannst Du schöne Tischläufer nähen. Hier findest Du einige Anregungen:

Da es zur Zeit wenig in Mode ist eine Tischdecke aufzulegen, bringt die Idee mit den Paarsets für mich eine schöne Alternative. ( Ich habe das jetzt auch schon mehrfach in den aktuellen Katalogen gesehen.)

Übrigens, den Stoff den Du hier siehst ist ein Bettbezug, den ich in einer falschen Größe geschenkt bekommen habe.

Das sieht doch ganz edel aus und ist eine hübsche Abwechslung, findest Du nicht?

Die Tischbreite beträgt ca. 1m, daher haben die Sets bei mir eine fertige Größe von 160 cm x 50 cm.

Wenn Du Stoff kaufen musst, benötigst Du 1,70m, bei einer Stoffbreite von 1,40m. Daraus kannst Du dann 2 Paarsets anfertigen.

Zugeschnitten habe ich die Sets dann in der Größe 50 cm x 160 cm plus 4 cm Nahtzugabe ringsum.

Die Paarsets werden dann genauso gemacht wie die Tischsets:

Zuerst die Schmalen Kanten 2 cm doppelt umbügeln und schmal mit einer geraden Naht absteppt und anschließend die langen Seiten bearbeiten.

Auch dieses Modell findet vielleicht Zuspruch bei Dir?

Ich freu mich immer wenn es endlich warm wird und der Gartentisch wieder draußen steht!
(Vielleicht geht Dir das auch so?)

Meine Maße hierfür sind: 146 cm x 40 cm plus 4 cm Nahtzugabe rund herum!

Bei diesem Tischläufer habe ich einen Rest vom Gardinenstoff genommen und bin so mit einem Stoffverbrauch von 50 cm hingekommen.

Ein warmer dunkler Rotton passt vielleicht auch bei Dir auf den Tisch?

Für den Läufer habe ich einmal die Stoffbreite von 1,40 m genommen.
Dieses Model hat eine fertige Breite von 132 cm x 53 cm plus 4 cm Nahtzugabe ringsum.

Tischband mit spitzen Ecken!

Läufer mit spitzen Ecken kannst Du sowohl als Tischläufer als auch als Wand- bzw. Türschmuck verwenden. Er ist immer ein Hingucker!

Wie bei dem Tischläufer oben beschrieben, versäuberst Du die Seiten mit einem doppelten Umschlag. Anschließend bügelst Du den Stoff.

Anschließend legst Du den Stoff längsseitig rechts auf rechts im Bruch und steppst genau über Deine umgeschlagene Naht.

Dann wendest Du Deine Sptize auf die rechte Seite. Lege die genähte Naht mit Hilfe Deiner Finger auseinander und arbeite die Spitze bei Bedarf mit Hilfe einer Nadel vorsichtig heraus. Anschließend wird die Ecke gebügelt.  Mit Hilfe der Klammern fixierst Du die Spitze damit genau in der Mitte, sodass die Seiten beide exakt gleich lang sind.

Zum Schluss steppst Du von links knappkantig über die Kante bzw. über die vorhandene Steppnaht.

So schnell geht ein Dekoband nähen!

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>