Mai 30, 2024

Ein T-Shirt zu nähen ist ein tolles Projekt, egal ob du Anfänger oder erfahrener Näher bist. Hier ist eine einfache Anleitung, wie du ein T-Shirt nähen kannst:

Das brauchst du:
- Jersey-Stoff (oder ein anderer dehnbarer Shirt-Stoff)
- Nähmaschine
- Nähgarn (passend zum Stoff)
- Schere
- Maßband
- Stecknadeln oder Klammern
- Schneiderkreide oder Markierstift
- T-Shirt-Schnittmuster (kannst du selbst erstellen nach meiner Vorlage)
- Bügeleisen


Stoff auswählen und vorbereiten: Wähle einen bequemen, dehnbaren Stoff wie Jersey.

Ich bin in unserem Stoffladen auf einen Jerseystoff aufmerksam geworden, der über einer Stoffbreite ein Motiv und einen schlichten Druck aufweist. Dieser gefiel mir sehr gut. Vielleicht findest du etwas ähnliches. Die Stofflänge ergibt sich durch den Vordruck auf ca.0,75m - ?. Wasche den Stoff vor dem Zuschneiden, um ein späteres Einlaufen zu vermeiden. Bügle den Stoff eventuell, um Falten zu entfernen.

Erstelle dir einen Schnitt für dein T-Shirt:
Mithilfe meiner Vorgaben und unter Verwendung eines gut sitzenden T-Shirts aus deinem Kleiderschrank geht das schnell und einfach.

Verwende meine Vorlage, um ein Vorder- und ein Rückenteil zu erstellen. Leite aus dem Vorder- und Rückenteil jeweils einen Beleg (ca. 3 cm breit) ab. (siehe Zuschnittplan)

Die Länge des T-Shirts hängt vom Rapport deines Stoffes ab. Lege alle Teile zunächst auf Papier fest, bevor du sie auf den Stoff überträgst. Füge eine Nahtzugabe von etwa 1-1,5 cm hinzu. In meinem Schnittmuster (Größe 42/44) ist diese bereits enthalten.

Achte darauf, dass du das Stoffmuster berücksichtigst. Vermeide es, den Schnitt zu stürzen, damit das Muster in die richtige Richtung läuft.

Falte den Stoff auseinander, mit der rechten (schönen) Seite nach oben. Anschließend faltest du den Stoff jeweils von der Außenkante zur Mitte (wie auf dem

Eine Möglichkeit, wie du deine Teile ausschneiden kannst findest du hier unterhalb:

Den Stoff zuschneiden:  Zuschnittplan unten). Klammere das Schnittmuster auf dem Stoff fest und schneide die Teile sorgfältig aus: Vorderteil, Rückenteil und Vorder- und Rückenbeleg.

Im nächsten Schritt bereitest du deine Nähmaschine mit dem passenden Nähgarn vor.

Für das Nähen dieser Stoffware habe ich eine Jerseynadel gewählt. Für Nähte stellst du einen dehnbaren Stich (z.B. Zickzackstich oder einem elastischen Stich) ein.

Als Nächstes schließt du die Schulternähte: Dafür lege das Vorder- und Rückenteil rechts auf rechts und stecke die Schulternähte fest und nähe sie anschließend mit 1 cm ab.

 Verriegeln nicht vergessen!

Als Nächstes schließe die Seitennähte. Dann versäuberst du mit einem Kettel- oder Zickzackstich die abgenähten Nähte.

 Die Belege von Vorder-und Rückenteil nähst du zusammen und versäuberst sie, ebenso die äußere Kante.

Jetzt wird der Halsbeleg aufgenäht: Dazu klammerst du den vorbereiteten Beleg auf das Vorder- und Rückenteil. 

....und steppst ihn füßchenbreit ab. Arbeite die Spitze des Shirts genau, indem du die Nadel in der Spitze in Tiefstellung bringst, das Shirt wendest und dann weiter nähst.

Anschließend schneidest du den Beleg im vorder Teil der Ecke bis kurz vor der Naht ein und wendest ihn.

Anschließend bügelst du den Beleg so um, dass die Nahtkante gleichmäßig innen Sichtbar ist.

Dann steppst du die Naht des Belegs ab, damit dieser hinterher schön fällt. 

Der Beleg wird nun von der linken Seite gleichmäßig mit  2 cm Abstand zur Ausschnittkante festgesteppt.

Ärmelsäume und unterer Saum: Falte die Ärmel und den unteren Saum (ca. 2,5 cm) und stecke oder klammere sie fest und bügel ihn um.

Anschließend nähst du die Säume mit einem Abstand von 2cm fest. Achte darauf, dass du den Stoff nicht festhälst oder ausziehst, sonst wirft er hinterher Falten oder Beulen.

Glückwunsch. Jetzt hast du ein selbstgenähtes T-Shirt, das perfekt sitzt und einzigartig ist. Viel Spaß beim Nähen und Tragen!

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>